Kurvenspaß beim Motorrad Kurzurlaub

Wie ein Motorrad Kurzurlaub meine Arbeitskollegen rettet

Wie ein Motorrad Kurzurlaub meine Arbeitskollegen rettet
4.33 (86.67%) 21 votes

Wieder einer dieser Tage. Man sitzt im Büro, starrt auf den Monitor, der Chef nervt mit Arbeit und draußen scheint die Sonne. Die Woche war lang, dauerte gefühlt eine Ewigkeit, man ist genervt. Der nächste, der etwas von mir will, lebt gefährlich. Die Arbeitskollegen halten schon Abstand. Aber Rettung ist in Sicht. Das Wochenende steht vor der Tür. Endlich wieder Zeit für das Vergnügen, endlich wieder Freizeit. So ein Wochenende hat aber nur zwei Tage und die wollen nicht verschwendet werden. Ein Plan muss also her. Die Idee ist schnell geboren: ein Motorrad Kurzurlaub muss es sein, mal kurz das Hirn durchlüften.

Kurvenspaß beim Motorrad Kurzurlaub am Weg zum Glockner.

Kurvenspaß beim Motorrad Kurzurlaub am Weg zum Glockner.

Schnell wird die Straßenkarte der Alpen hervorgeholt. Ein Ziel muss her. Am besten irgendeine Bergstrecke, weil Kurven fahren einfach mehr Spaß macht. Geradeaus kann schließlich jeder. Herrliche Aussicht und jede Menge Kurven in traumhafter Kulisse, das schreit geradezu nach der Großglockner Hochalpenstraße. Der Plan steht also, wir brauchen nur noch ein Quartier. Am besten nicht weit weg von der Stadt, aber doch schon in den Alpen, damit man Freitag nach der Arbeit gleich los kann. Scheffau am Wilden Kaiser scheint der perfekte Ort dafür zu sein, und mit dem Hotel Alpin Scheffau ist der richtige Startpunkt für den Motorrad Kurzurlaub schnell gefunden.

Genuß pur beim Motorrad Kurzurlaub im Wilden Kaiser

Kurz mal Pause machen beim Motorradfahren. Ein bisschen die Landschaft genießen und durchatmen.

Kurz mal Pause machen beim Motorradfahren. Ein bisschen die Landschaft genießen und durchatmen.

Die Nacht war erholsam. Das Fenster war die ganze Zeit offen, kein Lärm, dafür viel frische Bergluft. Bevor es gestern ins Hotel ging musste ich übrigens noch einen kurzen Stop bei einem Motorradshop machen. Ich hatte meine Handschuhe daheim vergessen, wieder einmal. Bei Motorbär fand ich schnell ein passendes Paar. Das angeschlossenen Museum schau ich mir am Heimweg an.

Die Gipfel des Wilden Kaiser genießen schon die ersten Sonnenstrahlen, aber ich hab‘ nur Augen für meinen englischen Schatz. Sie wartet schon auf mich, draußen vor der Tür. Meine kleine gelb-schwarze Triumph. Ich drehe den Schlüssel um und sie erwacht zum Leben. Gespannt, was sie heute erwartet, so wie ich auch. Ab auf die Straße, in die kühle Morgenluft Richtung Hochfilzen. Der Grießenpass wird unsere Aufwärmstrecke in diesem Motorrad Kurzurlaub.

Kurvenreiche Bergstraßen, davon träumen Motorradfahrer auf der ganzen Welt.

Kurvenreiche Bergstraßen, davon träumen Motorradfahrer auf der ganzen Welt.

Zeit für einen Boxenstopp. Der Fahrer braucht einen Kaffee. Also schnell in Zell am See in den dortigen Beachclub und auf der Terrasse am Seeufer einen Espresso genießen. Ein kurzer Moment Ruhe, bevor es endlich auf die Großglockner Hochalpenstraße, das Highlight von diesem Motorrad Kurzurlaub, geht. 48 Kilomter Fahrspaß und 36 Kehren warten auf mich und die Triumph. Kurve um Kurve schrauben wir uns nach oben, mit jedem Einlenken wird die Laune schlagartig besser. Bald begleiten uns vom Winter übriggebliebene Schneewände neben der Straße, in der Ferne ist kurz ein Steinbock zu erhaschen. Aber eigentlich ist der Blick immer auf die Straße fixiert, die nächste Kurve im Visier. Bis wir dann endlich oben sind, auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf 2.504 Metern über dem Meer.

Der Glockner ruft zum Motorrad Kurzurlaub

Ein Traum von einem Berg. Majestätisch, wie er über der Pasterze trohnt. Wie er wohl von der anderen Seite aussieht? Finden wir’s raus. Wir folgen dem Asphaltband nach Heiligenblut und Lienz bis wir bald darauf in Kals am Großglockner sind, genau auf der gegenüberliegen Seite. Vom Lucknerhaus hat man den Glockner immer im Blick, es könnte wohl keine schönere Kulisse für ein Mittagessen geben. Im Anschluß wartet noch der Felbertauern darauf von uns unter die Räder genommen zu werden, bis es dann über den Pass Thurn wieder zurück nach Tirol, ins Hotel Alpin Scheffau geht. Mehr Kurven in einem Motorrad Kurzurlaub geht fast nicht. Müde, aber glücklich erfrische ich mich im Hotelpoo,l und der drohende Montag macht mir gar nicht mehr soviel aus. Meine Arbeitskollegen wird das auch freuen.